Raketenmodellsportclub-Berlin e.V. - Allgemein

Raketenmodellsportclub-Berlin e.V.

Deutschland-Adler                                   DAeC-Symbol


Was ist Raketenmodellsport überhaupt?


Im Raketenmodellsport baut man selbst Raketen (Material frei wählbar), die 500mm hoch sind und einen Durchmesser von 40mm haben. In einer anderen Kategorie (S4) baut man aus Balsaholz (das leichteste Holz) Raketengleiter. In noch einer anderen (S8) baut man etwas größere Flugzeuge und kann sie dann fernsteuern.
Wenn genug Modelle fertiggestellt sind, werden sie dann bei Meisterschaften gestartet. Bei diesen Meisterschaften kommt es auf die Zeit an, wie lange die Rakete in der Luft bleibt (je länger, desto besser). Die Raketen müssen gebremst zur Erde zurückkommen, entweder mit einem Flatterband (Streamer) oder mit einem Fallschirm. In einer anderen Klasse wird die Höhe gemessen (der "Höchste" gewinnt). Bei den Gleitern zählt die Zeit und bei den funkferngesteuerten Modellen muss man möglichst 300 Sekunden in der Luft bleiben und unten dann genau in der Mitte einer Landebahn landen (sonst gibt es Punktabzüge!).
Ausführlich zu allen Klassen im Link Klassen.

Was gibt es für Events im Jahr?


In jedem Jahr gibt es verschiedene Austragungen: Im Frühjahr zum Beginn der Saison findet die Berliner Meisterschaft statt. Dort werden größtenteils neue Materialien getestet, die über die Winterpause gefunden wurden. Außerdem qualifiziert man sich dabei für die Deutschen Meisterschaften. Im Herbst findet das ganze noch einmal statt als Saisonausklang, nur dass man sie für nichts qualifizieren muss. Dann finden zwischendurch die eigentlichen Wettbewerbe statt, die Deutschen Meisterschaften, wobei das Ziel ist, sich für die Welt- bzw. Europameisterschaft im Folgejahr zu qualifizieren, die abwechselnd im Jahrestakt stattfinden. Um sich zu qualifizieren, muss man unter die ersten drei Plätze nach allen drei Teilwettbewerben kommen (Junioren- und Seniorenwertung). In den Meisterschaften gibt es je 3 Durchgänge, in denen die Zeit gemessen wird; die Zeiten werden zusammengerechnet und in Punkte umgerechnet (Gewinner: 1000). Bei den drei Deutschen Meisterschaften wird dann der schlechteste Wettbewerb gestrichen und die verbleibenden Punkte zusammengezählt. Bei der Höhe wird die Höhe in Punkte umgewandelt.
Termine dieses Jahres finden sie in Termine.

© 2002 www.manaehl.de.vu



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!